Sie sind hier: Albanien 2010 / Borova
Deutsch
English
Français
Русский
Freitag, 22.11.2019

Borova

23.8.2010

Das Dorf Borova wurde im zweiten Weltkrieg von regulären Truppen des deutschen Heeres zerstört. Sämtliche angetroffenen Einwohner, Alte, Frauen und Kinder, wurden ermordet.

Laut Aussage deutscher Soldaten war es eine Racheaktion für Partisanenangriffe. Da man der Partisanen nicht habhaft werden konnte, "richtete" man kurzerhand Frauen und Kinder eines am Weg liegenden Dorfes hin. Die deutsche Einheit gehörte nicht zu speziellen Kampftruppen oder der SS, sondern zur regulären Armee (Gebirgsdivision), in der ganz gewöhnliche Landser dienten. 

Die Gedenkstätte erinnert an die Gräuel. Je ein Steinkreis steht für eine Familie: die großen Stelen für je einen Erwachsenen, die kleinen für Kinder.

Welche Bedeutung der vom Künstler abgewandt dargestellte Soldat hat, ist uns zurzeit nicht bekannt; wir würden uns aber über eine Nachricht freuen.

Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Borova_(Albanien) .
Eine Übersicht bei google zum Nachlesen: www.google.de/search?rls=de&q=weltkrieg+albani+%22Borova%22

 

Blick auf den neuen Dorfteil

Gedenkstätte für von Deutschen ermordete Familien

Warum wendet sich ein Soldat ab?

Das alte, von Deutschen komplett zerstörte und nach dem Krieg wieder aufgebaute Dorf.